achten Sie auf ihren Vitamin C Haushalt

Vitamin C ist wichtig für:

 

Das Immunsystem

Die Wundheilung

Den Fettstoffwechsel

Die Nervenfunktion

Den Energiehaushalt

Die Durchblutung

VITAMIN C

Im Gegsatz zu den meisten Tieren haben wir Menschen im Laufe der Evolution die Fähigkeit verloren Vitamin C selber zu synthetisieren, das heißt zu bilden.


Vitamin C gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen und kann daher kaum gespeichert werden und baut sich zudem sehr schnell ab.


Vitamin C ist eines der allerwichtigsten Radikalfänger bzw. Antioxidans in unserem Körper (Antioxidantien schützen unsere Körperzellen, indem sie schädliche Stoffwechselprodukte neutralisieren).

Glücklicherweise ist Vitamin C in vielen Lebensmittel vorhanden:

Hagebutte 1.250 mg
Bärlauch      150 mg
Erdbeeren      62 mg
Sauerkraut    20 mg
Äpfel               12 mg

= der durchschnittliche Vitamin C Gehalt in 100g

 

ABER aufgrund von langen Transportwegen, Lagerungszeiten oder diverser Verarbeitungsschritte wird der Vitamin C Gehalt in unseren Lebensmitteln stark reduziert (das betrifft natürlich nicht nur das Vitamin C sondern sämtliche Vitalstoffe).


So nimmt beispielsweise der Gehalt an Vitamin C im Spinat nach 2 tägiger Lagerung bei 20 Grad Celsius um 79 % ab!

Vitamin C ist wichtig für:

  • Das Immunsystem

  • Die Wundheilung

  • Den Fettstoffwechsel

  • Die Nervenfunktion

  • Den Energiehaushalt

  • Die Durchblutung

 

Die Aufnahme über unseren Verdauungstrakt ist leider auch beschränkt!

Durch Stress, chronische Erkrankungen und Rauchen wird der Vitamin C Bedarf noch dazu erhöht.

Bei Infektanfälligkeit, chronischen Gelenksbeschwerden, Immunschwäche, rezidivierenden Herpes Infektionen, Zahnfleischbluten, Leistungsschwäche oder Allergien ist immer an einen Vitamin C Mangel zu denken.
 

© 2019 by Dr. Susanne Gäbler. Erstellt von One Man Group